ZENTRUM FÜR GANZHEITLICHE

KREBSBERATUNG

A-1040 Wien

Wiedner Hauptstraße
60B/ Stiege 3/ Tür5
Anfahrtsplan

FAQ
FAQ
Grundsätzliches

Warum ich?
Diese Frage stellen sich viele Patienten, die die Diagnose Krebs erfahren haben. In einer Selbsthilfegruppe können Betroffene neuen Mut und Zuversicht schöpfen.

Was hat mich krank gemacht? Bin ich schuld?
Es ist wichtig zu wissen, dass nie eine Ursache alleine zur Entstehung von Krebs führt. Nehmen Sie Hilfe an, um Ihr Wissen über die Entstehung und Behandlung der Erkrankung zu erlangen, und so einen günstigeren Krankheitsverlauf zu erleben..
weitere Infos – Detailansicht

Was ist Krebs?
Krebs ist die Bezeichnung für bösartige (maligne) Tumoren. Krebszellen haben die Ähnlichkeit mit gesunden Organzellen verloren…. lesen Sie bitte die Detailansicht.
weitere Infos – Detailansicht

Was sind die häufigsten Krebserkrankungen?
Männer – Prostatakarzinom, Frauen – Brustkrebs, Kinder – Leukkämie … lesen Sie bitte die Detailansicht.
weitere Infos – Detailansicht

In welchem Alter tritt Darmkrebs häufig auf?
Ab dem 50. Lebensjahr steigt das Risiko für diese Erkrankung
weitere Infos auf www.krebsinfo.at

Wie entsteht Krebs?
Die Entstehung von Krebs ist ein komplizierter Vorgang, dem viele verschiedene Ursachen zugrunde liegen. (Umwelt, Vererbung)… lesen Sie bitte die Detailansicht.
weitere Infos – Detailansicht

Ist Krebs ansteckend?
Nein, Die Erkrankung entsteht durch Lebenseinflüsse oder Vererbung.
weitere Infos – Detailansicht

Ist Stress verantwortlich für die Entstehung von Krebs?
Die Bereitschaft des Organismus zu erkranken ist bei einem durch Stress geschwächten Immunsystem sehr viel höher.
Derzeit sind keine weiteren Informationen verfügbar.

Wann ist Krebs eine heilbare Erkrankung?
Je früher eine Krebserkrankung entdeckt wird, desto höher sind die Chancen einer Heilung. Krebs ist also im Frühstadium heilbar!
weitere Infos – Detailansicht

Was bedeutet der Ausdruck 5 Jahres-Überleben?
Dieser Ausdruck ist eine statistische Kennzahl für den Prozentsatz von PatientInnen, welche 5 Jahre nach der Diagnose ihrer Krebserkrankung am Leben sind.
weitere Infos – Detailansicht

Ist Krebs vererbbar?
Bei den meisten Krebsformen treten diese Veränderungen meist erst nach der Geburt auf; sie sind also nicht erblich bedingt….. lesen Sie bitte die Detailansicht.
weitere Infos – Detailansicht

Wie vilel Neuerkrankungen an Krebs werden jährlich festgestellt?
Bei rund 0,4% aller Österreicher wird jährlich die Erstdiagnose Krebs gestellt.
weitere Infos – Detailansicht

Wie viele Menschen sterben jedes Jahr an Krebs?
Erfreulicherweise liegt die Zahl der Krebstodesfälle deutlich unter der Zahl der Neuerkrankungen. 1995 sind österreichweit rund 19.000 Personen an Krebs gestorben…. lesen Sie bitte die Detailansicht.
weitere Infos – Detailansicht

Gibt es verschiedene Typen von Darmkrebs?
Man kann zwischen Dünndarm-, Dickdarm- und Mastdarmkrebs unterscheiden. Der Dünndarm ist ganz selten betroffen (2 – 3 % der bösartigen Tumore im Verdauungstrakt).
Derzeit sind keine weiteren Informationen verfügbar.

Steigt die Krebsrate österreichweit oder sinkt sie?
Die Krebsrate ist von 1970 bis 1995 gesunken… lesen Sie bitte die Detailansicht.
weitere Infos – Detailansicht

Wie kann sich Darmkrebs ausbreiten?
Krebszellen werde über Blut und Lymphbahnen im Organismus ausgebreitet. (Tochterabsiedelungen in entfernten Organen). In fortgeschrittenen Stadien werden häufig Absiedelungen in den Lymphknoten oder in der Leber gefunden.
weitere Infos auf www.krebsinfo.at

Ist es nötig, dass die Lymphknoten (in welchen Fällen?) automatisch entfernt werden?
Es gilt nach wie vor weltweit als Standard, ca. 10 Achsel-Lymphknoten bei Brustkrebs-Operationen zu entfernen. Diese starre Regel, die zahlreichen Frauen erhebliche Nachteile bringt, wird langsam aufgeweicht.
weitere Infos – Detailansicht

Früherkennung

Welche Möglichkeiten zur Früherkennung gibt es?
Selobstbeobachtung, Vorsorgeuntersuchung, …
weitere Infos auf www.krebsinfo.at

Welche Vorsorgemöglichkeiten gibt es?
Vorsorgeuntersuchung führt Ihr praktischer Arzt durch.
weitere Infos – Detailansicht

Ich fühle mich wohl: kann ich trotzdem Krebs haben?
Ja, Krebserkrankungen können über viele Jahre latent vorhanden sein…. lesen Sie bitte die Detailansicht.
weitere Infos – Detailansicht

Wann soll man mit der Vorsorge beginnen?
Etwa ab dem 35. Lebensjahr sollten Männer und Frauen zur Vorsorgeuntersuchung gehen.
weitere Infos – Detailansicht

Antikörper – machen sie immun gegen Krebs?
Antikörper sind Stoffe, die alle Wirbeltiere und auch Menschen zum Schutz vor Krankheitserregern und anderen Eindringlingen in den Körper produzieren. Antikörper allein scheinen nach bisherigen Studien häufig zu schwach zu sein.
weitere Infos – Detailansicht

Schützt in Zukunft ein Impfstoff vor Krebsviren?
Weltweit werden etwa 15 Prozent aller Krebserkrankungen durch Viren verursacht. Möglicherweise sind die winzigen Krankheitserreger sogar an der Entstehung von sehr viel mehr Tumorerkrankungen beteiligt.
weitere Infos – Detailansicht

Was sind Tumormarker?
Tumormarker sind Substanzen oder Zellveränderungen, die vom Krebs selbst oder vom Organismus als Reaktion auf das Wachstum eines Tumors gebildet werden.
weitere Infos auf www.krebsinfo.at

Welche Viren stellen ein Krebsrisiko dar?
Hepatitis-Viren , Papillomviren, Auch andere Viren spielen eine Rolle als mehr oder weniger gesicherter Risikofaktor für bestimmte Krebserkrankungen, beispielsweise die Verursacher der Gelbsucht vom Typ C oder oder die Epstein-Barr-Viren.
weitere Infos – Detailansicht

Ist es möglich, bei einer Untersuchung des Blutes Hinweise auf eine Krebserkrankung zu erhalten?
Eine Blutuntersuchung ist keine geeignete Methode, um mögliche Krebserkrankungen festzustellen oder auszuschließen.
weitere Infos – Detailansicht

Wie sind Mikroverkalkungen einzuschätzen? Wann sind sie verdächtig? Wie sollen die Frauen sich dazu verhalten?
Kalk an und für sich ist nichts Bösartiges. Meist liegen gutartige Veränderungen des Drüsengewebes vor. Mikroverkalkungen können jedoch auch Zeichen von Oberflächenkarzinomen in den Milchgängen sein.
weitere Infos – Detailansicht

Gibt es bei großen Brüsten ein erhöhtes Risiko?
Biologisch gesehen nein, aber die Selbstuntersuchung und die ärztliche Tastuntersuchung ist bei großen Brüsten erschwert. So werden u.U. Tumoren später entdeckt.
weitere Infos – Detailansicht

Psyche

Ist es meine Schuld, daß ich Krebs habe?
Nein, Die Erkrankung entsteht durch Lebenseinflüsse oder Vererbung. Wir können zwar vorbeugen, das verringert das Risiko.
Derzeit sind keine weiteren Informationen verfügbar.

Ist Angst bei und nach einer Krebserkrankung normal?
Angst – oder besser Furcht – vor konkreten Situationen hat eine dem körperlichen Schmerz vergleichbare Signal- und Schutzfunktion und ist damit lebensnotwendig. Angst zu haben vor etwas, das als bedrohlich erlebt wird, ist ganz natürlich.
Derzeit sind keine weiteren Informationen verfügbar.

Was kann man gegen die Angst tun?
Eine große Rolle spielt die Information: Über die Krankheit ganz allgemein ebenso wie über erprobte Behandlungsmöglichkeiten und darüber, wie man selbst die eigene Gesundung unterstützen kann.
Derzeit sind keine weiteren Informationen verfügbar.

Hilft es, zu kämpfen und positiv zu denken?
Untersuchungen aus früheren Jahren schienen zu belegen, dass eine aktive und kämpferische Haltung den Krankheitsverlauf positiv beeinflusst.
Derzeit sind keine weiteren Informationen verfügbar.

Ernährung

Wie hoch ist der Einfluss der Ernährung auf eine Krebsentstehung?
Etwa ein Drittel aller Krebserkrankungen geht auf das Konto einer falschen Ernährung….. lesen Sie bitte die Detailansicht.
weitere Infos – Detailansicht

Können Obst und Gemüse vor Krebs schützen?
Wer Krebs vorbeugen will, sollte über den Tag verteilt fünf Portionen Obst oder Gemüse essen, und zwar eine möglichst bunte Vielfalt…. lesen Sie bitte die Detailansicht.
weitere Infos – Detailansicht

Muß ich bei meiner Erkrankung auf besondere Ernährung achten?
Eine besondere Diät gibt es nicht. Generell ist zu sagen, dass man während der Behandlung viel trinken und ausreichend essen sollte. Wichtig ist, daß die Kalorienzufuhr gewährleistet ist.
weitere Infos – Detailansicht

Kann Fast Food zu bestimten Krebsarten führen?
Nein, Die Erkrankung entsteht durch Lebenseinflüsse oder Vererbung. Wir können zwar vorbeugen, das verringert das Risiko. Stark gegrilltes oder mithilfe chemischer Substanzen versetzte Lebensmittel erhöhen das Risiko.
weitere Infos – Detailansicht

Schützt eine gesunde Ernährung nicht zumindest vor Rückfällen und Metastasen?
Für die meisten Tumorarten scheint sich nur ein geringer wenn überhaupt vorhandener Effekt abzuzeichnen, da die Entwicklung von Metastasen mehr von anderen Faktoren abhängt. Allerdings verbessert eine gesunde ausgewogene Ernährung die Widerstandskräfte.
weitere Infos – Detailansicht

Lebenseinflüsse

Trägt die Umweltverschmutzung zur Entstehung von Darmkrebs bei?
Umweltgifte spielen generell eine entscheidende Rolle bei der Entstehung von Krebs. Das Risiko hängt auch von der persönlichen Verfassung jeder Person ab.
Derzeit sind keine weiteren Informationen verfügbar.

Begünstigt die Umweltverschmutzung die Entstehung von Krebs?
Ja, Die stärkere Sonneneinstrahlung, Abgase mit schädlichen Radikalen sowie Belastete Nahrungsmittel begünstigen die Entstehung von Krebs
weitere Infos – Detailansicht

Wenn man aufhört zu rauchen – wie lange dauert es, bis das Risiko wieder absinkt?
Ja, das Lungenkrebsrisiko sinkt aber nur sehr langsam. Nach ca. 10 Jahren sinkt das Risiko auf den eines Nichtrauchers.
weitere Infos – Detailansicht

Stellt Rauchen ein für alle gleich hohes Risiko dar?
Nein, Es kommt auf die Immunstärke (Regenerationsfähigkeit) jedes Einzelnen an. Durch die allgemeine Umweltbelastung erhöht sich aber das Risiko einer Erkrankung stark.
weitere Infos – Detailansicht

Stellt Rauchen ein Risiko für Darmkrebs dar?
Menschen, die über einen langen Zeitraum rauchen (> 20 Jahre), haben ein deutlich höheres Risiko an Dickdarmkrebs zu erkranken als Nichtraucher.
Derzeit sind keine weiteren Informationen verfügbar.

Können Funktelefone Krebs auslösen?
Die bisher vorhandenen Daten deuten darauf hin, dass ein Krebsrisiko durch Handys, wenn überhaupt vorhanden, sehr klein sein muss.
weitere Infos – Detailansicht

Arbeitswelt

Kann Krebs aufgrund von Arbeitsbedingungen entstehen?
Ja, Nicht nur die Belastung mit chemischen Substanzen oder anderen Umweltbedingungen (Strahlung, Elektrosmog) sondern auch das psychische Umfeld können auslöser sein.
weitere Infos – Detailansicht

Wie schaffe ich mein Arbeitspensum?
Gestalten Sie Ihren Tagesablauf bewusst. Sorgen Sie für einen erholsamen Schlaf.Achten Sie auf Ihre Ernährung…. lesen Sie bitte die Detailansicht.
weitere Infos – Detailansicht

Partnerschaft

Sexualität – kann das denn überhaupt für krebskranke Menschen ein Thema sein?
Ja, Körperliche Ursachen: Verschlechterung des Allgemeinbefindens, Wundschmerze, Angstgefühle, Trauer, depressive Verstimmungen, Beeinträchtigung des Selbstwertgefühles können behandelt werden.
weitere Infos – Detailansicht

Kann ich nach Krebs wieder Schwanger werden?
Nach der Chemotherapie ist es daher möglich, dass die Periode ausbleibt. Wirkstoffe, die den Hormonhaushalt beeinflussen, können helfen, die Fruchtbarkeit zu erhalten.
weitere Infos – Detailansicht

Wie können Angehörige dazu beitragen, dass Krebspatienten mit der Krankheit besser fertig werden?
Folgende Verhaltensweisen und Haltungen unterstützen Betroffene: Zuwendung, Anteilnahme am Befinden zeigen, Selbstbestimmtheit erhalten und nicht überfürsorglich ohne zu fragen Aufgaben übernehmen, die die Kranke selbst erledigen könnte.
weitere Infos – Detailansicht

Bin ich noch attraktiv?
Die Angst vor körperlicher Ablehnung durch den Partner ist groß. Daher ist es wichtig, über solche Ängste und das eigene Lustempfinden zu sprechen.
weitere Infos – Detailansicht

Ist Aids eine andere Form von Krebs?
Nein, Aids ist eine Viruserkrankung wie die Grippe, nur kann der Virsu noch nicht so wirksam bekämpft werden – Krebs ist eine veränderung von Zellen welche ihre Funktionen nicht mehr erfüllen können und wild wuchern.
weitere Infos – Detailansicht

Therapie

Shiatsu – Was kann es?
Kann helfen, häufige Symptome von Krebs besser zu bewältigen. Durch diese Behandlungsform können schmerzhafte Verspannungen im Körper gelöst werden und die natürlichen Körperfunktionen wieder ins Gleichgewicht gebracht werden.
weitere Infos auf www.krebsinfo.at
Tumortherapie nach der inneren Uhr – wirken dann Medikamente besser?
Wie gut ein Krebsmedikament wirkt und wie verträglich es ist, hängt auch davon ab, zu welcher Zeit der Patient es einnimmt…

Shiatsu – Was ist das?
Shiatsu kann Krebs nicht heilen. Doch es eignet sich hervorragend für ein Leben mit oder nach Krebs
weitere Infos auf www.krebsinfo.at

Wie lange muss ich nach einer Brust-Operation eine Hormontherapie machen?
Meist handelt es sich um eine Therapie mit Antiöstrogenen, die unter Umständen bei Frauen mit positivem Östrogen-Rezeptor sinnvoll ist. Die Behandlung soll dann 5 Jahre lang durchgeführt werden, eine längere Behandlung bringt eher Nachteile.
weitere Infos – Detailansicht

Was kann ich gegen die Müdigkeit tun?
Blutarmut, Hormonstörungen oder Medikamente lösen eine Müdigkeit aus, welche sich vom normalen Maß deutlich unterscheidet. Sellisches Befinden kann psychotherapeutisch behandelt werden…. lesen Sie bitte die Detailansicht.
weitere Infos – Detailansicht

Wachsen die Haare nach der Chemotherapie wieder nach?
Ja, die Haare wachsen nach der Therapie wieder nach.
Derzeit sind keine weiteren Informationen verfügbar.

Kann ich mich während der Behandlung impfen lassen?
Impfungen dürfen nur in Ausnahmefällen und nur nach Rücksprache mit den behandelnden Ärzten durchgeführt werden.
weitere Infos – Detailansicht

Warum fallen bei der Chemotherapie die Haare aus?
Die Medikamente einer Chemotherapie zerstören alle schnell wachsenden Zellen, somit leider aber nicht nur die Krebszellen, sondern auch gesunde schnellwachsende, wie z.B. die Haarzellen.
weitere Infos – Detailansicht

Schmerz

Was kann man gegen Schmerzen bei Krebs tun?
Jeder Patient und jede Schmerzart brauchen ein individuell abgestimmtes Behandlungskonzept…. lesen Sie bitte die Detailansicht.
weitere Infos – Detailansicht

Welche Schmerzbehandlungen gibt es?
Fast immer wird die Behandlung der Schmerzen mit Medikamenten sinnvoll sein. Durch Körpermassage z.B. Shiatsu können Schmerzen gelindert werden…. lesen Sie bitte die Detailansicht.
weitere Infos – Detailansicht

Welche Faktoren können Krebsschmerzen beeinflussen?
Äußere Faktoren, wie körperliche Anstrengung, Wetterwechsel und Schlafmangel können Krebsschmerzen verstärken. Weniger bekannt sind die Zusammenhänge von seelischen Belastungen und verstärktem Schmerzempfinden…. lesen Sie bitte die Detailansicht.
weitere Infos – Detailansicht

Welche Krebstherapien können selbst Schmerzen auslösen?
Oft treten diese Schmerzen während der Therapie oder kurz danach auf und der Schmerz wird als nicht so schwerwiegend empfunden, da er in direktem Zusammenhang mit der Verabreichung der Chemotherapie steht.
weitere Infos – Detailansicht

Wie entstehen Schmerzen?
Grundsätzlich wird jeder Reiz ab einer gewissen Intensität als Schmerz wahrgenommen. Normale Lauststärke von Musik empfinden wir als angenehm, zu laute schmerzt….. lesen Sie bitte die Detailansicht.
weitere Infos – Detailansicht

Warum sollen auch akute Schmerzen behandelt werden?
Es gilt zu bedenken, dass der Heilungsprozess oft verfolgreicher ist, wenn der Körper Ruhe finden kann und nicht noch zusätzlich dem Stress durch Schmerzen ausgesetzt ist.
weitere Infos – Detailansicht

Muß ich die Schmerzen aushalten?
Mit den heutigen Therapien können fast immer die Schmerzen beseitigt oder zumindest gelindert werden…. lesen Sie bitte die Detailansicht.
weitere Infos – Detailansicht

Wann ist eine Nervenblockade sinnvoll?
Durch Spritzen kann man ein Betäubungsmittel ganz gezielt an den schmerzleitenden Nerv oder auch in die Nähe des Rückenmarks bringen. Dadurch wird die Schmerzweiterleitung für einige Zeit unterbrochen…. lesen Sie bitte die Detailansicht.
weitere Infos – Detailansicht

Welche Ursachen haben die Schmerzen bei Krebserkrankungen?
Schmerzen, stellen bei über der Hälfe der Fälle den Schwerpunkt der zu behandelnden Beschwerden dar. Es ist aber auch möglich, dass der Tumor auf die umliegenden Nerven drückt oder in das Nervengewebe hinein wächst.
weitere Infos – Detailansicht

Wie funktioniert eine Schmerzpumpe?
Die Pumpe ist ein kleines Gerät, von welchem aus ein dünner Schlauch zu einer kleinen Nadel, die z. B. im Unterhautfettgewebe liegt, verläuft. Von der Pumpe wird langsam und kontinuierlich das Schmerzmittel unter die Haut abgegeben.
weitere Infos – Detailansicht

Hilft Bestrahlung bei Schmerzen?
Neben dem Effekt, Krebszellen zu vernichten bzw. diese an ihrer Vermehrung zu hindern, kann die Strahlentherapie auch die Bildung schmerzauslösender Stoffe des Tumorgewebes selbst vermindern.
weitere Infos – Detailansicht

Physikalische Maßnahmen in der Schmerztherapie?
Hierzu gehören Massagen, Bäder, Packungen und Krankengymnastik. Durch diese Behandlungsformen können schmerzhafte Verspannungen im Körper gelöst werden und die natürlichen Körperfunktionen wieder ins Gleichgewicht gebracht werden.
weitere Infos – Detailansicht

Welche Möglichkeiten der psychologischen Unterstützung gibt es?
Häufig werden Entspannungsverfahren, wie z.B. die progressive Muskelrelaxation, Hypnose oder Biofeedback eingesetzt.
weitere Infos – Detailansicht

Komplementärmedizin

Helfen komplementäre Heilmethoden?
Sie sind eine sinnvolle Ergänzung zu den schulmedizinischen Therapiekonzepten. Alternative Behandlungsmethoden, z. B. Chinesische Medizin mit Akupunktur und Aromatherapie, sollen das Befinden und damit die Lebensqualität des Tumorpatienten steigern.
weitere Infos – Detailansicht

Wie sinnvoll ist eine naturheilkundliche oder homöopathische Behandlung?
Eine solche Behandlung ist als begleitende und unterstützende Maßnahme sehr sinnvoll. Erfahrungen zeigen, daß die Nebenwirkungen einer Chemotherapie oft deutlich vermindert werden.
weitere Infos – Detailansicht

Was muß man bei einer unkonventionellen Therapie beachten?
Eine geplante Therapie sollte immer mit den behandelnden Ärzten besprochen werden. Sie sind heute in der Regel aufgeschlossener für eine unterstützende Behandlung als viele Patienten denken.
weitere Infos – Detailansicht

Müssen die Kassen für alternative Therapieverfahren aufkommen?
Rein juristisch betrachtet sind die Kassen unter medizinischen Gesichtspunkten nicht verpflichtet, unbewiesene Methoden zu zahlen. Nur die Nachfrage bei der jeweiligen Versicherung hilft.
weitere Infos – Detailansicht

Trauerhilfe

Was tun? Wen fragen? Wer hilft? Mit wem kann ich reden?
Vielleicht wollen Sie Ihre eigenen Ängste, Ihre eigene Wut zum Ausdruck bringen und Ihrer Trauer Raum geben…
weitere Infos auf www.krebsinfo.at

Selbsthilfegruppe

Was bringt einem die Selbsthilfegruppe?
Als wichtigstes sehen wir, den Austausch von Erfahrungen zwischen Betroffenen. Bei unseren Treffen erzählt jeder von seinem aktuellem Befinden und bekommt von den Anwesenden Informationen, wie diese damit umgegangen sind.
Derzeit sind keine weiteren Informationen verfügbar.

Was bringt die Selbsthilfegruppe den Angehörigen?
Die Angehörigen lernen von den Betroffenen die Themen, mit welchen die Betroffenen sich beschäftigen, den Umgang mit dem Betroffenen in ihrer Familie. Damit können Sie Ihren Angehörigen manche Angst nehmen und gute Tipps weitergeben.
Derzeit sind keine weiteren Informationen verfügbar.

Welche Verpflichtungen hat man in der Gruppe?
Keine… (Ausser die Anderen ausredenlassen). Wer wann kommt und worüber man reden möchte, bleibt jedem Besucher freigestellt. Die Gruppe ist kostenlos.
Derzeit sind keine weiteren Informationen verfügbar.

Ziele der Selbsthilfegruppe „Zwiebel“?
Die „Zwiebel“ ist eine offene Selbsthilfegruppe mit dem Ziel, größere Autonomie im Leben zu erreichen.

Körpertherapie

Klassische Massage
Durch Streichung, Knetung und Reibung werden verspannte Muskeln gelöst und die Durchblutung gefördert. Sie wirkt vorbeugend gegen Beschwerden, die damit im Zusammenhang stehen und steigert sowohl das körperliche als auch das seelische Wohlbefinden.

SHIATSU MASSAGE
Shiatsu kann helfen, häufige Symptome von Krebs zu bewältigen. (Erschöpfung, Schmerzen, Depressionen). Prä- und postoperative Behandlung, während der Chemo-, Hormon- oder Strahlentherapie.

Gruppe94

Welche Angebote hat die Gruppe94?
Ärztliche Erstinformation für Krebspatienten und Angehörige – Therapie, Familienberatung, Supervision, Erstberatung – Meditationskurse – Selbsthilfegruppen – Körpertherapie – SHIATSU – Reiki – EFT-Klopftechnik

Wer sind wir und wem helfen wir?
Wir sind ein gemeinnütziger Verein bestehend aus Fachleuten aus den Bereichen Medizin, Psychotherapie, Sozialarbeit, Körperarbeit, Supervision, Recht, Kreativität, sowie aus Betroffenen und Angehörigen.

Wann kann ich einen Ansprechpartner erreichen?
Mi und Fr 10:00h – 14:00h – Bitte einen Termin vereinbaren.

Scroll Up