ZENTRUM FÜR GANZHEITLICHE

KREBSBERATUNG

A-1040 Wien

Wiedner Hauptstraße
60B/ Stiege 3/ Tür5
Anfahrtsplan

schamanische Gruppenarbeit
schamanische Gruppenarbeit

Unser schamanisches Weltbild geht davon aus, dass alles beseelt ist: Tiere, Pflanzen, Bäume, Steine – alles hat einen Geist. Das bedeutet, dass ich mit allen kommunizieren kann, Fragen stellen kann, Antworten bekomme. Das bedeutet aber auch einen respektvollen Umgang mit der Natur. Die Erde ist ein lebendiges Wesen, Pacha Mama, und wir sind durch unsere Körper die Kinder dieser Mutter Erde.

Auch unser Körper ist beseelt, jede Zelle ist von unserer Seele durchdrungen. Daher ist die Kommunikation mit unserem Körper, mit unseren Zellen ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Heilung.

Die Kommunikation mit allem was ist, findet im Schamanismus vor allem während einer „Schamanischen Reise“ statt. Mithilfe des monotonen Klangs einer Rassel gerät der/die schamanisch Reisende in eine leichte Trance. In diesem veränderten Bewusstseinszustand nimmt man eine „nichtalltägliche Wirklichkeit“ wahr. Dort findet man Krafttiere, Geistführer, Naturwesen, man kann Fragen stellen und bekommt Antworten.
Diese Antworten können Worte sein, oftmals sind es aber Bilder. Worte erreichen unseren Verstand, Bilder unser Unterbewusstsein. Sie sickern dort ein, arbeiten dort weiter.

Eine Besonderheit ist die „Schamanische Gruppenarbeit“. Mehrere Schamanen arbeiten zusammen, verdichten den Raum und die Energie, um so einem Einzelnen oder einer Gruppe von Menschen zu helfen, die Trancereisen in die nichtalltägliche Wirklichkeit durchzuführen. Selbst wenn der Einzelne nicht selbst mitreist, sondern nur im Energiekreis mitschwingt, werden Prozesse im Menschen ausgelöst.
Diese Abende sollen Interessierten die Gelegenheit bieten, erste eigene Erfahrungen mit dem Schamanismus zu machen. An diesen Abenden werden immer mindestens zwei Schamanen mit ihren Trommeln und Rasseln ein Ritual gestalten, dabei ein Energiefeld aufbauen und Anleitung geben, um in Kontakt mit einer anderen Wirklichkeit, einer „Anderswelt“ zu kommen.

Das „Schamanische Reisen“ darf geübt werden, und dabei werden wir Erkundungsreisen in die Untere und die Obere Welt des Schamanischen Universums machen. Wir gehen gemeinsam auf die Suche nach unseren Krafttieren und bitten darum, unsere inneren Lehrer, unsere inneren Heiler kennen lernen zu dürfen.

Zurück zu den Angeboten

Scroll Up